Willkommen

Schön, dass Sie da sind!

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Evangelisch Lutherischen Pfarramts Prichsenstadt-Bimbach.

Unser Pfarramt ist zuständig für die vier Kirchengemeinden Altenschönbach, Bimbach, Brünnau und Prichsenstadt
mit insgesamt ca. 1.200 Gemeindegliedern.

Sie wollen Kontakt mit uns aufnehmen:
- das Gespräch mit uns suchen
- Hilfe bekommen
- haben Fragen zur Taufe, Trauung, Konfirmation
- Sie brauchen eine Patenbescheinigung
- Sie haben einen Trauerfall in der Familie
- Sie möchten Veranstaltungen unserer Gemeinden besuchen
- oder haben Fragen zu Gott und der Welt?

Schön, dass Sie bei uns sind, wir sind gerne für Sie da!

UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN:   Donnerstag 15:00 - 18:00 Uhr

ADRESSE:          Kirchgasse 5, 97357 Prichsenstadt
E-MAIL:              pfarramt.prichsenstadt-bimbach@elkb.de
TELELFON:        09383 - 7190
FAX:                    09383 - 909074

Sollte gerade niemand im Pfarrbüro sein, können Sie gerne auf dem Anrufbeantworter eine Nachricht hinterlassen.
Sie werden schnellstmöglich zurückgerufen.

Konzert Take Five
Bildrechte Sabine Adami
Konzert mit "TAKE 5"

Konzert mit "TAKE 5" am 6. April 2024

Ab 18.00 Uhr in der St. Sixtus Kirche, Prichsenstadt

Das unterfränkische Vokalquintett „Take 5“  tritt am Samstag, den 6. April 2024 um 18 Uhr mit ihrem speziellen Kirchenprogramm in der evangelischen Kirche in Prichsenstadt auf.

Von geistlichen Werken über introvertierte Klassiker aus Musical, Film und Jazz bis hin zu Eigenkompositionen und diversen a cappella Stücken wird den Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Eintritt: frei / Spenden erwünscht

Wir freuen uns auch dieses Jahr wieder über zahlreiche Besucher.

Alle weiteren Veranstaltungen unter anderem zu unseren aktuellen Gottesdiensten der Kar- und Osterwoche wie z.B. zur Todesstunde Jesu und die Osternacht  finden Sie in der Rubrik "Veranstaltungen"

 

 

Aktuelles:

Konfirmanden Prichsenstadt 2024
Bildrechte René Schlehr
Konfirmanden Prichsenstadt 2024

Konfirmation in Prichsenstadt 2024

Am Sonntag, den 24. März 2024 wurde in Prichsenstadt die Konfirmation gefeiert. In einem Festgottesdienst um 9.30 Uhr in der evangelischen St. Sixtus Kirche wurden folgende junge Christen konfirmiert: Felix Neubert, Tim Stöckinger und Julius Wolf

Während des Gottesdienstes richtete Kirchenvorstand Holger Neubert ein Grußwort an die Konfirmanden. Auch gab es eine Rosenzeremonie bei der die Mütter der Konfirmanden eine Rose erhielten. Musikalisch begleitet wurde der Festgottesdienst vom Posaunenchor Prichsenstadt.

(Text: Sabine Adami, Pfarramtssekretärin)

Weihnachtssingen Evang. Kirche Prichsenstadt
Bildrechte Guido Plener
Weihnachtssingen 2023

Weihnachtssingen zum Jahresausklang

Mit einem besonderen Event beschlossen die Kirchengemeinden Prichsenstadt, Altenschönbach, Bimbach und Brünnau das zu Ende gehende Kalenderjahr. Es gab ein Weihnachtssingen-Konzert in der Prichsenstädter Kirche.

Mit einem vielseitigen, weihnachtlichen Musikprogramm unterhielten Pfarrer Martin Voß, seine Ehefrau Tanja Voß, der Pribi-Kirchenchor sowie einige Solisten und Instrumentalmusiker die Zuhörer. Diese waren aber ebenfalls zum Mitsingen aufgefordert, denn sie durften nicht nur bei der Adventskantate mit einstimmen, sondern bei mehreren weihnachtlichen Liedern, und dies sogar in einem von Pfarrer Voß dirigierten Kanon.

Bei seiner Begrüßung hob dieser hervor, dass die Weihnachtszeit in kirchlicher Hinsicht mit den Feiertagen noch lange nicht abgeschlossen sei, sondern bis Ende Januar dauere und man deshalb auch noch Weihnachtslieder singen dürfe. So ließ zu Beginn die Gemeinde im Wechsel mit dem Chor das Lied "Jetzt fangen wir zum Singen an" ertönen. Nach der Evangeliumslesung trug Christian Belz Gedanken von Jürgen Henkys zu Jesaja 9 vor. Danach folgte dazu passend das Lied "Seht die gute Zeit ist nah". An weiteren Stellen des Konzertes folgten besinnliche Texte zu den Darbietungen. Besonders hervorzuheben war die von Tanja Voß arrangierte Adventskantate "Mache dich auf und werde Licht", bei der sich Soloverse mit dem Gemeinde- und Chorgesang abwechselten. Sehr eindringlich und besinnlich wirkten die von Tanja Wehner auf ihrer Harfe vorgetragenen, zum Teil älteren Stücke wie "What Child is this?" Auch das Duett von Tanja und Martin Voß zu "Lieb Nachtigall wach auf" klang erhebend und stimmungsvoll. Der "Christmas Canon of Peace" (J. Pachelbel) wurde vom Pribi-Chor zusammen mit Günter Dorsch (Klavier) und Margarete Mager (Violine) gefühlvoll vorgetragen.

Mit zwei gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern endete das Weihnachtssingen in der St Sixtus-Kirche. Der Text zum Segenslied wurde von Tanja Voß eigens aus der englischen Version von Eliza Gilkyson "Mother mary, full of grace, awaken …" umgeschrieben. Am Ende erhielten alle Beteiligten einen großen Schlussapplaus und die Leiterin Tanja Voß Blumensträuße überreicht.

(Text: Guido Plener - Kirchenvorstand und Pressebeauftragter)

"Friedensgebet" in Prichsenstadt
Bildrechte Hans Schröter
"Friedensgebet" in Prichsenstadt

„Friedensgebet“ in Prichsenstadt

Am Samstag, den 11.11. 2023 lud Pfarrer Martin Voß zu einem Friedensgebet in die Stadtkirche nach Prichsenstadt ein. Im Zentrum der Andacht, in der auch eine Flagge mit dem Davisstern auf dem Altar angebracht wurde, standen der Krieg im Nahen Osten und die Terrorangriffe der Hamas in Israel. Und 85 Jahre nach dem Beginn der Pogrome gegen Juden in Deutschland wird auch auf deutschen Straßen die Gewalt der Hamas gegen Juden im Heiligen Land gefeiert. Laut Pfarrer Voß müssen Christen ihrer Verantwortung für den Schutz jüdischen Lebens gerecht werden. Dabei kann sicher auch das Leid der Bevölkerung im Gaza-Streifen nicht ausgeblendet werden. Aber ein neuerlicher Holocaust, die Vernichtung des jüdischen Volkes, dürfe auf keinen Fall zugelassen werden. Der Jude Jesus von Nazareth hätte zu seiner Zeit einen Davidsstern als Schmuck getragen.

Die Predigt schloss mit einem Zitat von Dietrich Bonhoeffer: „Wer nicht für Juden schreit, darf auch nicht Gregorianik singen“.

(Text: Martin Voß, Pfarrer)

Erntealtar Prichsenstadt
Bildrechte Christoph Adami
Erntealtar Prichsenstadt

Gottesdienste zu Erntedank

In jeder unserer vier Kirchengemeinden wurde dieses Jahr wieder ein Erntedankgottesdienst gefeiert. Jede Kirchengemeinde hatte einen prächtigen Erntealtar mit zahlreichen Erntegaben.

In Prichsenstadt wurde ein Familiengottesdienst gehalten. Mit musikalischer Untermalung durch Tanja Voß am Keyboard und den "Pri-Bi" Kirchenchor. Etwa 25 Kinder brachten Erntekörbchen und ließen dieses von Pfarrer Voß, der den Gottesdienst gemeinsam mit seiner Frau Tanja gestaltete, zum Abschluss segnen.

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es einen Umtrunk vor der Kirche mit Wein und Traubensaft.

Wir danken allen, die die Gottesdienst in den vier Gemeinden mitgestaltet haben und allen Spendern der Erntegaben!

(Text: Sabine Adami, Pfarramtssekretärin)

Posaunenchor Osternohe auf dem Karlsplatz Prichsenstadt
Bildrechte Fam. Strohhäcker
Posaunenchor Osternohe auf dem Karlsplatz Prichsenstadt

Musikalischer Besuch in Prichsenstadt

Ein lange geplanter Besuch fand im September statt: Aus Osternohe im Nürnberger Land, dem Heimatort von Pfarrfrau Tanja Voß, kam ein ganzer Bus voll mit Bläserinnen und Bläsern des Posaunenchors. (In diesem 1929 gegründeten Posaunenchor war sie selber fast 20 Jahre Bläserin.)

Natürlich waren noch weitere interessierte Osternoher dabei, die die jetzige Wirkungsstätte ihres früheren Pfarrers Martin Voß erkunden wollten. Bei traumhaftem Wetter blickten die Gruppe vom Baumwipfelpfad aus über den Steigerwald und bei der Stadtführung durch Nachtwächter Hermann Schloßnagel in verborgene Ecken Prichsenstadts.

Erfreulich viele Zuhörer waren dann zum Standkonzert am Brunnen erschienen, wo der Posaunenchor mit seinen vielen jungen Bläsern schwungvoll aufspielte. Höhepunkt für Etliche war sicherlich die launige Weinprobe, nach der der Bus mit leichter Verspätung und einigen Kartons Wein im Gepäckraum die sehr gut gelaunte Gästeschar wieder nach Mittelfranken brachte. Ein „Gegenbesuch“ wurde angesprochen und die Osternoher überlegen bereits, wie sie uns empfangen werden.

(Text: Tanja Voß, Leiterin Kirchenchor Prichsenstadt)

Bankverbindungen der Kirchengemeinden:

 

Evang.- Luth. Kirchengemeinde Altenschönbach:

Raiffeisenbank Mainschleife-Steigerwald

IBAN: DE 25 7906 9001 0000 2153 76

BIC: GENODEF1WED

 

Evang.- Luth. Kirchengemeinde Bimbach:

Sparkasse Mainfranken-Würzburg

IBAN: DE 24 7905 0000 0000 3136 01

BIC: GENODEF1WED

 

 

 

Evang.- Luth. Kirchengemeinde Brünnau:

Sparkasse Mainfranken-Würzburg

IBAN: DE 77 7905 0000 0043 6086 94

BIC: BYLADEM1SWU

 

Evang.- Luth. Kirchengemeinde Prichsenstadt:

Raiffeisenbank Mainschleife-Steigerwald

IBAN: DE 94 7906 9001 0000 2002 63

BIC: BYLADEM1SWU